Sudanclub

June 29, 2016

Der meist als „Sudanclub“ bezeichnete Verein hat sich im Dezember 1999 gegründet. Gründungsmitglieder waren Sudanesinnen und Sudanesen aus dem Nord- und Südsudan unterschiedlicher ethnischer (innerhalb des Vielvölkerstaates Sudan) und religiöser Herkunft.  

Der Verein versteht sich als Versammlungs- und Begegnungsort insbesondere für Berliner, die aus dem Sudan stammen. Er verfolgt die Zwecke der Völkerverständigung und der Integration von Migranten. Dabei werden kulturelle Veranstaltungen und offene Treffen zur Begegnung aber auch politische Informations- und Diskussionsveranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen durchgeführt. Darüber hinaus will der Sudanclub mit den Mitgliedern, die sich als Senior-Experten verstehen, eine Anlaufstelle sein für junge Sudanesen, die nach Berlin und Brandenburg kommen.

Auch nach der Aufteilung des Staates Sudan 2011 in die Republik Sudan (Nord) und die Republik Südsudan gehört es unverändert zum Selbstverständnis des Sudanclubs eine Anlaufstelle zu sein für alle Berliner mit sudanesischen Wurzeln.

 

Tel.:  0176/  771 006 86

sudanclub [at] hotmail.de